Meditationsbotschaften März 2018

 

 

 

Es gibt so viele Dinge,

die Du im Leben genießen oder

über die Du Dich freuen kannst.

Ein glückliches Leben ist oft die Summe

vieler guter Kleinigkeiten.

Geh nicht daran vorbei!

 

Tu alles was Du tust mit Liebe,

auch die kleinste Handlung.

 

Heile alte Verletzungen,

um mehr Freude und Leichtigkeit

in Dein Leben zu bringen.

 

Selbst wenn es draußen Winter ist, lass es in

Deinem Herzen Sommer sein,

mit Wärme und Liebe.

 

Was Du denkst, sagst oder tust,

macht aus wie Dein Leben ist.

 

Wenn es den Winter nicht gäbe,

würden wir den Frühling nicht so schätzen.

Genauso macht uns eine Krankheit oft klar,

wie wunderbar es ist, gesund zu sein.

 

Das Schöne am Leben ist, dass Du es genießen darfst.

Mach Dir bewusst, wie gut es Dir geht!

 

Lass das Licht in Dir leuchten.

Du bist viel strahlender als Du denkst

und voller Liebe!

 

Was Du immer wieder denkst,

kann früher oder später auch eintreten.

Darum denke positive Gedanken!

 

So wie nach dem Winter

jede Pflanze neue Blätter und Blüten austreibt,

hat jeder Mensch das Potential,

nach einem Schicksalsschlag neu zu erblühen

– und womöglich schöner als je zuvor!

 

Alles was äußere Form ist, ist vergänglich.

Nur die innere Form – die Liebe –

ist unvergänglich.

 

Leichtigkeit und Freude

mögen Dich heute begleiten.

Leben findet im Augenblick, im Jetzt statt.

 

Freu Dich Deines Lebens. Lache, singe, tanze!

 

Alles unterliegt dem großen Kreislauf, alles ist im Fluß.

Darum halte nicht fest, was nicht festzuhalten ist.

 

Auch an trüben Tagen ist die Sonne

die Liebe – immer in Deinem Herzen.

Du musst nur in Ruhe und Stille in Dein Herz hineinspüren,

dann wirst Du fühlen wie VIEL LIEBE darin ist.

 

Der Frühling zeigt uns klar die Kraft der Natur.

Dieselbe Kraft zur Regeneration und Gesundheit ist in Dir.

Mach Dir das bewußt!

 

So wie eine Pflanze Sonnenlicht, Wasser und Erde braucht,

brauchst auch Du Lebensenergie, Wasser und Nahrung.

Achte auf eine hohe Qualität Deiner „Lebensmittel“.

 

Alles was Du einem anderen Menschen, Lebewesen oder

der Natur antust, tust Du Dir selbst an.

Bedenke das!

 

Dein Leben ist kostbar. Nutze es!

 

Wir Menschen sind hier, um zu erfahren,

wie kostbar der Augenblick ist, WEIL das Leben endlich ist.

 

Sanftheit ist oft die größere Stärke.

Das sanfte Wasser gräbt Schluchten in Fels

oder fließt um einen Steinbrocken einfach herum.

 

Schau zum Himmel: So wie die Wolken

die Sonne verdecken, verdeckt das Dunkle

im Menschen die Liebe, die immer da ist.

 

Sorge für Klarheit in Deinem Leben :

Klarheit der Gedanken, der Worte, der Taten.

Dann gibt es keine Missverständnisse.

 

Wenn Du versuchst zu erkennen, dass in jedem Menschen

ein Teil von Dir selbst ist, wirst Du bemerken,

dass die Ähnlichkeit zwischen Euch viel größer ist

als die Unterschiedlichkeit.

 

Lass heute Deine Liebe fließen, zu anderen Menschen,

Lebewesen und zu Dir selbst.

Nur wenn Deine Liebe fließt, spürst Du sie selbst auch.

 

Gib jeden Tag Dein Bestes, verschenke Liebe und

freu Dich des Lebens. Du wirst Fehler machen, das ist normal.

Wichtig ist nur, dass Du aus den Fehlern lernst,

wenn nötig um Verzeihung bittest (auch Dich selbst),

aufstehst und weitergehst.

 

Ehre Deine älteren Mitmenschen.

Sie haben schon viel erlebt und ertragen im Leben.

Frage sie, was für sie wichtig war im Leben und ob sie etwas bereuen.

Lerne daraus, was für Dein Leben wichtig sein könnte.

Leben findet immer im Jetzt statt.

 

Wenn Du heute gehst, setze bewußt Deine Schritte.

Mach Dir bewußt, daß Du auf dem wunderbaren Planeten

Erde wandelst. Achte und beschütze Deinen Planeten.

Ihr habt nur diese eine Erde.

 

Schau in einer klaren Nacht in den Sternenhimmel,

die funkelnden, glitzernden Sterne an.

So ein strahlender Stern bist auch Du.

Lass Dein Licht leuchten:

Mach Dein Herz klar und rein,

damit die Liebe daraus leuchten kann.

 

Was wäre wenn dieses Leben nur auf einer riesigen Bühne

stattfinden würde und Du danach einfach

heimgehen würdest, in die Liebe?

Würdest Du noch anderen Menschen grollen können?

Würdest Du über die Hoppalas des Lebens leichter lachen können?

Würdest Du mehr Liebe verschenken?

Würdest Du Dir und anderen dieses Leben so leicht

und schön wie möglich machen?

Was wäre wenn …?

 

Es gibt nichts in der äußeren Welt,

das Dich wirklich befriedigen kann.

Die wahren Schätze liegen immer in Dir.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright Dr. Ingrid Brown-Rollfinke

Anrufen

E-Mail

Anfahrt